Wetter Viersen

Spalte 1
wir machen Urlaub bis zum 20.10.2015

Spalte 1

Meinungen und Diskussion:

Meinung und Ansichten der Bürger in Viersen sind uns wichtig. Deshalb nehmen diese innerhalb unseres Magazins einen breiten Raum ein. Sagen Sie ihre Meinungen zu bestimmten Themen oder Ereignissen in Viersen, vor allem wenn diese dem allgemeinen Mainstream entgegen sprechen.

Events 

Sie suchen ihren Event oder suchen ganz allgemein was in Viersen geboten ist. Neben unserem Eventkalender, siehe links oben, eine Auswahl an verschiedenen Eventübersichten. Einfach mal durchstöbern, hier haben Sie ihre Events im Auge:

Ralf Weber philosophiert:

Große Klappe, viel Dahinter

Bei einigen Viersenern ist Ralf Weber mittlerweile bekannt wie ein tätowierter Hund mit Zylinder und Monokel. Nicht nur wegen seines eigenen YouTube-Channels, in dem er frei Schnauze seiner Hassliebe zu Viersen freie Bahn lässt und sagt, was ihm am Kreis Viersen gefällt und was nicht, sondern natürlich in erster Linie wegen seinem Engagement für Kunst und Kultur in Viersen.

Nach einem langen Umweg durch verschiedene interessante Jobs, eröffnete er  zusammen mit einer Partnerin 2012 das Varieté Freigeist. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten und dank viel harter Arbeit erfreut sich das kleine Etablissement heute einer festen Stammkundschaft, die sogar regelmäßig aus anderen Städten wie z.B. Düsseldorf anreist, um sich am mannigfaltigen Programm des kleinen aber feinen Variete‘s zu erfreuen. Bis heute ist es ein hartes Stück Arbeit und leider bleibt der erwünschte Anklang bei den eigenen Bürgern noch etwas aus. Ein Grund mehr für uns an dieser Stelle, den erfrischend und positiv durchgeknallten Freigeist Ralf Weber einmal vorzustellen. Info/ Quelle mein viersen

Gülle Skandal in Dülken

Gefahr durch Gülle-Flut in Dülken!!!!!!
Verseuchte Erde in Dülken, jetzt schon!
ZDF Frontal 21 berichtet u.a. über den Skandal mit der Schweinemastanlage in Dülken-Nette und über das damit verbundene Gülleproblem. Die Anlage wurde damals unter Beugung der Gesetze genehmigt.
(Quelle u.a. BIVH)

Drei Jahre Freigeist

Das Freigeist im Rintgen ist längst weit mehr als nur das Varieté, das es noch zu seiner Gründung sein sollte. Es ist ein kulturelles Zentrum in der Südstadt geworden. Jetzt feierte es seinen dritten Geburtstag - Zeit, um sich mal mit den Inhabern zu unterhalten.

Demo gegen rechts in Viersen

15.08.2015 NPD Gegendemo in Viersen - Wir wollen und können es nicht ertragen, wenn Nazis ihren ungehemmten Wünschen nach einem rassistischen und nationalistischen Regime Ausdruck verleihen.

Königsburg Süchteln

VORHANG AUF UND HERZLICH WILLKOMMEN IN DER KÖNIGSBURG SÜCHTELN!

Der gemeinnützige Verein KÖNIGSBURG 2.0 erwarb im Mai 2015 den denkmalgeschützten Gebäudekomplex und möchte dieses restaurierungsbedürftige Relikt aus vergangenen Tagen wieder mit Leben füllen. Über Jahrzehnte verborgen und vergessen strahlt der große Fest- und Konzertsaal der Königsburg noch immer die würdige Eleganz vergangener Tage aus. Schrittweise sollen der im Jahr 1908 erbaute Jugendstil-Saal, der KÖ-Keller und das Vorderhaus wieder instand gesetzt werden und sich vom zauberhaften „Lost Place“ zu einem vielschichtigen Kulturort entwickeln.

Eier mit Speck 2015  Rückblick

Aktuelles/ Wichtiges:

Unsere App 

Einfach als App im Browser Ihres Smartphones starten.Einen der Browser auf dem Smartphone öffnen und die Adresse" viersenstadt magazin.zur-app.de" zum Start der App eingeben. (App store)

Süchteln brennt 2015

Wheelmap.org ist die Onlinekarte zum Suchen und Finden von rollstuhlgerechten Orten. Jeder kann dabei helfen Cafés, Restaurants usw. zu markieren.


Spalte 1

Region Viersen:


Weihnachten/Region

Zuhause im Kreis Viersen:

In der eigenen Stadt hat jeder so seine Lieblingsorte. Wir haben uns zusammen mit unseren Zuschauern auf die Suche gemacht nach wunderschönen Plätzen und spannenden Menschen direkt nebenan. Unsere kleine Liebeserklärung an unsere Region - diesmal aus dem Kreis Viersen.


Spalte 1

Pressemitteilungen Kreis Vieren


presse-service.de - (c) 1995-2017 ruhr-concept KG

Kreis nimmt Bodenproben in Auengebieten (Mi, 20 Sep 2017)
Der Kreis Viersen untersucht zurzeit die Böden in Auengebieten des Kreises. Darüber informiert das Amt für Kreisstraßen und Technischen Umweltschutz. „Wir lassen eine kombinierte Bodenfunktions- und Bodenbelastungskarte für ausgewählte Auenbereiche im Kreisgebiet erstellen“, sagt Amtsleiter Rainer Röder. Dafür werden in den nächsten Wochen an 60 Auenstandorten Bodenproben entnommen und auf Schwermetalle sowie ausgewählte organische Spurenstoffe analysiert. Die Auen befinden sich überwiegend in den Bereichen von Nette, Niers und Schwalm. Die Firma Bönsch & Schomers aus Köln führt die Arbeiten durch. Mit der gutachterlichen Auswertung der Daten ist das Sachverständigenbüro ahu AG aus Aachen beauftragt. Die ausgewerteten Untersuchungsergebnisse werden voraussichtlich Ende des Jahres 2017 vorliegen. Die Böden in Auengebieten übernehmen wichtige Funktionen im Naturhaushalt. So speichern sie etwa abfließendes Niederschlagswasser und schützen vor Überschwemmungen oder sind Lebensraum schützenswerter Pflanzen- und Tierarten. Auf der anderen Seite können sich in diesen Böden eingetragene Schadstoffe anreichern. Deshalb müssen sie bei Gewässeraus- und -umbaumaßnahmen gesondert betrachtet werden. Für Rückfragen zu diesem Projekt stehen im Amt für Technischen Umweltschutz und Kreisstraßen Dr. Bernd Steinweg, Telefon 02162/391239, oder Thomas Erlebach, Telefon 02162/391202, zur Verfügung. www.kreis-viersen.de
>> mehr lesen

Kreis-Lauf durch die Apfelplantagen (Di, 19 Sep 2017)
Die Stimmung der Starter beim Kreis-Lauf des KreisSportBunds (KSB) Viersen ist gut, wenn Sie die Ziellinie überqueren. Auch, wenn es kein Wettrennen ist und kein Sieger gekürt wird. Klaudia Schleuter, Geschäftsführerin des KSB, betont: „Bei uns steht der gesundheitliche Gedanke im Vordergrund. Unabhängig von Leistung und Zeiten zeigen die Sportler: Es macht Spaß und tut gut, sich an der frischen Luft zu bewegen.“ Rund 100 Läufer, Nordic Walker und Wanderer sind dieses Mal mit dabei. Vom Medikamentenhilfswerk „Action Medeor“ in Vorst machen sie sich auf den Weg. Landrat und Schirmherr Dr. Andreas Coenen scherzt, Doping sei nicht erlaubt – auch wenn sich viele Medikamente vor Ort befinden. „Unser Kreis-Lauf ist eine gute Gelegenheit, auf die wertvolle Arbeit des Vereins Action Medeor aufmerksam zu machen.“ Und auch die abwechslungsreiche Landschaft kommt nicht zu kurz: Die malerische Strecke führt durch die Früchte tragenden Apfelplantagen, vorbei an Wiesen, Wäldern und Rapsfeldern. In kleinen Gruppen – je nach Lauftempo – machen sich die Teilnehmer auf den Weg. Die ersten 10-Kilometer-Läufer um Kreisdirektor Ingo Schabrich erreichen nach 55 Minuten das Ziel. Nach und nach trudeln die Gruppen ein. Wieder im Ziel konnten sich die Sportler an den Informationsständen über gesunde Ernährung, Sport und die örtlichen Sportvereine informieren. Zur Belohnung für die sportliche Leistung gibt es zwar keinen Pokal, aber die KSB-Vorsitzende Angelika Feller hat für jeden Teilnehmer eine Belohnung aus der Tombola. www.ksb-viersen.de
>> mehr lesen

Lecker, vielseitig und abwechslungsreich (Mo, 18 Sep 2017)
Das traditionelle Erntedankfest im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen ist die beste Gelegenheit, sich ein Bild von der Vielfalt der Landwirtschaft am Niederrhein zu machen: Äpfel, Kartoffeln, Kohl, Lauch, Kürbisse und Vieles mehr. In Zeiten, in denen die Qualität der Lebensmittel und deren biologischer Anbau den Verbrauchern immer wichtiger werden, ist die Region sehr gut aufgestellt. Landrat Dr. Andreas Coenen betonte, dass „aus der Region“ ein wichtiges Gütesiegel geworden ist: „Der Trend zu einer Lieferkette der kurzen Wege führt in die richtige Richtung. Die schönste Bio-Kartoffel ist doch nicht mehr ‘bio‘, wenn sie über die Autobahn von Mecklenburg bis nach Kempen gefahren wird.“ Den Erntedank-Gottesdienst hatten zu Beginn des Tages mehr als 500 Gäste besucht. Später fanden insgesamt mehr als 4.000 Besucher bei sonnigem Herbstwetter den Weg zum Bauernmarkt ins Freilichtmuseum. Museumsleiterin Anke Wielebski freut sich über den großen Zuspruch: „Es ist schön, dass jedes Jahr viele neue Besucher, aber auch Stammgäste den Weg zu uns finden." Ihr großer Dank gilt den örtlichen Landwirten und Landfrauen sowie der Kreisbauernschaft für die große Unterstützung. Die Organisatoren hatten ein abwechslungsreiches Angebot vorbereitet: An mehr als 50 Ständen konnten die Gäste sich über die landwirtschaftliche Produktion informieren, mit den Landwirten ins Gespräch kommen, aber auch Obst, Gemüse, Suppe oder Brot probieren und erwerben. Überall dampften Grill, Ofen und Kochkessel. Bei den Kindern standen vor allem die Ziegen und Ferkel hoch im Kurs. Gerade der Nachwuchs konnte auf dem Museumsgelände viel lernen – vor allem, wie abwechslungsreich und lecker die regionalen Produkte im Kreis Viersen sind. www.niederrheinischens-freilichtmuseum.de www.facebook.de/niederrheinisches-freilichtmseum  
>> mehr lesen

Kreisausschuss tagt am 21. September (Fr, 15 Sep 2017)
Die Prognose zur Entwicklung des Ergebnisplans für das Jahr 2017, das Projekt „Perspektive für Langzeitleistungsbezieher im Kreis Viersen“ und eine Stellungnahme des Kreises zum Erarbeitungsverfahren für den Regionalplan Düsseldorf – das sind drei der Themen im Viersener Kreisausschuss. Das Gremium tagt am Donnerstag, 21. September, im Cambridgeshirezimmer des Forums am Kreishaus. Beginn ist um 18 Uhr. Der Ausschussvorsitzende, Landrat Dr. Andreas Coenen, lädt ein. www.kreis-viersen.de/kreistag
>> mehr lesen

Matthias Neelen leitet Rechnungsprüfungsamt des Kreises Viersen (Do, 14 Sep 2017)
Matthias Neelen wird zum 1. Oktober 2017 Leiter des Rechnungsprüfungsamtes des Kreises Viersen. Landrat Dr. Andreas Coenen überreichte ihm jetzt das Bestellungsschreiben. "Mit Matthias Neelen bekommen wir einen Rechnungsprüfer, der mit den Abläufen im Kreishaus bestens vertraut ist", lobte Coenen den erfahrenen Kreishaus-Beamten.   Neelen kam schon 1981 als Auszubildender zur Kreisverwaltung Viersen. Im Jahr 2008 wurde er zum Vorsitzenden des Personalrats gewählt. Davor war er viele Jahre im technischen Dezernat tätig. Als Leiter des Rechnungsprüfungsamtes kontrolliert Neelen die Haushalts- und Wirtschaftsführung der Kreisverwaltung. Sein Amt stellt sicher, dass der Kreis mit seinen Mitteln verantwortungsvoll umgeht. Das Rechnungsprüfungsamt genießt eine besondere Unabhängigkeit. Der Leiter des Rechnungsprüfungsamtes wird deshalb vom Kreistag bestellt und abberufen. Neelens Vorgänger Ulrich Lenzen geht zum 30. September in den Ruhestand. www.kreis-viersen.de
>> mehr lesen

Umgang um jeden Preis? (Do, 14 Sep 2017)
Trennen sich die Eltern, leiden nicht zuletzt die Kinder. Daher sollten die Kinder nach einer Scheidung oder Trennung grundsätzlich auch Kontakt zu beiden Elternteilen halten. Was aber, wenn Mutter oder Vater gewalttätig gewesen sind? Diese Frage griff der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Viersen auf. Diplom-Sozialarbeiter Alexander Korittko referierte drüber, wie sich Besuchskontakten vor dem Hintergrund häuslicher Gewalt auf Kinder und Jugendliche auswirken. 140 Gäste aus Kindertagesstätten, Beratungsstellen, Jugendämtern, Justiz und Schulen waren ins Forum am Kreishaus gekommen. „Es ist ein sensibles Thema, das jeden, der mit Kindern arbeitet, im Alltag immer wieder vor Probleme stellt“, sagt Regina Simonet, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Viersen. Korittko ist Paar- und Familientherapeut sowie Mitbegründer des Zentrums für Psychotraumatologie und traumazentrierte Psychotherapie Niedersachsen. Sein Vortrag stellte zum einen die Auswirkungen häuslicher Gewalt bei Kindern vor. Zum anderen zeigte er auf, wie Umgangskontakte so gestaltet werden können, dass sie für alle Beteiligten angenehmer verlaufen. An der Reaktion des Kindes sei zu erkennen, ob es durch die Kontakte zum früher gewalttätigen Elternteil an die schlimme Vergangenheit erinnert wird. Manche Kinder gerieten in erheblichen Stress. Andere könnte die Situation entspannt erleben. Bei Kindern, die durch elterliche Gewalt traumatisiert sind, wird oft begleiteter Umgang als Schutzmaßnahme für das Kind eingesetzt. Doch ist dies für alle gewalterfahrenen Kinder gleichsam ein geeignetes Mittel oder sollte in Einzelfällen auch ein Aussetzen des Umgangs erwogen werden? In der anschließenden Diskussion besprachen die Gäste mit dem Experten Beispiele aus der Praxis. Neben Gabriele Cuylen und Regina Simonet, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Viersen, organisierten Beate Hoenscher (Landgericht Krefeld Ambulanter Sozialer Dienst der Justiz NRW), Petra Schäfer (Frauenzentrum Viersen), Mary Adolphsen (SKM katholischer Verein für soziale Dienste Krefeld), Christiane Jung (Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Niederkrüchten für den Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragte im Kreis Viersen), Barbara Behrendt (Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Grefrath für den Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragte im Kreis Viersen) und Sigrid Nolde (Frauenhaus des SKF Sozialdienstes katholischer Frauen Viersen) den Nachmittag als Koordinierungsgruppe für den Runden Tisch gegen häusliche Gewalt.
>> mehr lesen



Spalte 1

Kontakt:                    

Viersener Magazin

Thomas Mayer

Tel:folgt