Spalte 1
Spalte 1

Dorfzentrum: Jetzt gehts los

Dorvladen in Boisheim, Artikel vom 04.11.2014 in der rp.online.de. Der in Boisheim geplante „DORV-Laden“ zur Verbesserung des Nahversorgungsangebots kommt im ehemaligen Feuerwehrhaus an der Kapellenstraße unter. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt hat dafür grünes Licht gegeben. Jetzt kann es mit der Umsetzung des Projekts ganz konkret losgehen (INFO)

Eröffnung/ Bericht

Mein Boisheim:

Connys schließt

Spalte 1
Spalte 1

Thema Dorvladen:

Dorfladen soll ins Feuerwehrgerätehaus

Im Stadtteil Boisheim will eine Initiative mit einem Geschäft für eine Versorgung vor Ort sorgen. Geld soll von der EU kommen. Das neue Feuerwehrgerätehaus in Sichtweite der Pfarrkirche St. Peter im Stadtteil Boisheim macht erhebliche Fortschritte. Ende des Jahres soll der rund 600 000 Euro teure Neubau fertiggestellt sein. Der Neubau wird das aus den 60er Jahren stammende Gerätehaus ersetzen und soll den Blauröcken im 2000-Seelen-Dorf mehr Platz bieten als die jetzige Unterkunft. Statt 147 stehen im neuen Haus rund 350 Quadratmeter zur Verfügung. Die Viersener Wehrleitung mit Frank Kersbaum an der Spitze hofft, mit dem neuen Gebäude auch neue Mitglieder für die Boisheimer Feuerwehr gewinnen zu können. (INFO)

Bericht Iris Kater, Versammlung vom 10.09.2014

... in Boisheim bei der 2. Bürgerinformation zum DORV-Projekt. Es hat sich einiges getan, seit uns das Projekt in Boisheim vorgestellt wurde. 530 Fragebögen kamen zurück und konnten ausgewertet werden und neben vielen Daten dieser Auswertungen stehen nun auch die Räumlichkeiten fest (es soll das alte Feuerwehrgerätehaus werden). Jetzt mal Tacheles ... als Betriebswirt habe ich mir natürlich auch einmal die Zahlen anderer DORV-Projekte angesehen und die Zahlen, die heute vorgestellt worden sind, sind schon ein hehres Ziel (z. B. wird im best case von 400 Kunden pro Tag ausgegangen). Für Boisheim ergibt sich hier aber eine Chance, die nicht vergeben werden sollte und wenn die Boisheimer gemeinsam dieses Projekt umsetzen, dann können sie hier etwas schaffen, dass ein Anlaufpunkt nicht nur zum Einkaufen werden kann. Ein Versuch mag es sein, aber ein Versuch, der Einkaufen in Boisheim zukunftsfähig machen kann. Und an den Zahlen, da müssen dann auch alle dran arbeiten ... es mag also noch nicht rund sein, aber es wird engagiert daran gearbeitet.

Was ist ein DORV Laden?

16.09.2014 Hinsichtlich der Diskussion DORV Laden in Boisheim ein Bericht des Stadtspiegels. Was ist eigentlich ein DORV-Laden? Bis zur Diskussion in Boisheim war uns das völlig unbekannt. Interessierte Bürger können sich über das Dorfladen Netzwerk infor-mieren, über Möglichkeiten, Chancen und Risiken:(INFO)

Dorfzentrum: Jetzt geht’s los

Dorvladen in Boisheim, Artikel vom 04.11.2014 in der rp.online.de. Der in Boisheim geplante „DORV-Laden“ zur Verbesserung des Nahversorgungsangebots kommt im ehemaligen Feuerwehrhaus an der Kapellenstraße unter. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt hat dafür grünes Licht gegeben. Jetzt kann es mit der Umsetzung des Projekts ganz konkret losgehen (INFO)

LESERBRIEF AUS BOISHEIM zum Thema:

11.09.2014 Gestern Abend wurden die Boisheimer Bürger zur zweiten Bürgerinformation zum DORV-Projekt geladen. Sogar einige aus Viersen hatte es zu uns verschlagen um die Fortschritte zu verfolgen. In den Kneipen wird viel über das Projekt diskutiert und auch wenn es gestern Abend sehr positiv vorgestellt wurde, die Stammtischgespräche tendieren in eine völlig andere Richtung. Begrüßt wurden die Boisheimer von Dr. Schrömbgens, der auch direkt danach die Veranstaltung verließ und uns gar keine Möglichkeit zur Fragerunde gab. Dafür überließ an uns Herrn Heinz Frey, der sein Projekt und natürlich sein DORV-Zentrum in Barmen vorstellte. 758 Fragebögen wurden ausgegeben, davon kamen 530 zurück, immerhin eine Rücklaufquote von 70 %. Da wir Bossemer einen Platz zum Einkaufen berauchen, darüber müssen wir nicht diskutieren aber das hier sind Planungen die mit Zahlungen unterstützt werden die einfach nicht funktionieren.

Herr Frey, der sicherlich als einziger von Subventionen profitiert, rechnet mit einem Umsatz von 470.420 Euro im Jahr, also 1.307 Euro Umsatz/Tag – bei einer Frequenz von 200 – 250 Kunden (mit einem Gewinn von 31.514 Euro und zwei Vollzeitkräften neben einigen 400 Euro-Kräften). Zahlen, die andere DORV-Projekte überhaupt nicht erreichen. Die meisten DORV-Läden kämpfen bereits nach zwei Jahren ums Überleben. Sucht man nach DORV-Läden wird aktuell ganz oben bei Google der Laden in Möhnesee-Völlinghausen angezeigt. 2010 Gegründet hat er gerade Insolvenz angemeldet. (2010 war der DORV-Laden in Völlinghausen gegründet worden, nachdem drei Jahre zuvor der Metzger dicht gemacht hatte. Insgesamt hatten sich 218 Völlinghauser Bürger beziehungsweise Haushalte mit Einlagen in Höhe von 53.000 Euro an dem DORV-Zentrum beteiligt. Ausgerechnet hatte man einmal, dass alle diese Mitglieder pro Woche für 30 bis 35 Euro einkaufen müssten, um den Laden am Laufen zu halten. „Tun sie aber nicht, die meisten jedenfalls nicht“, hieß es nun in einer Pressemitteilung zur Insolvenz.- Quelle: Der Westen)

Wir Boisheimer müssen "nur" 75.000 Euro auftreiben um nämlich in das alte Feuerwehrgerätehaus einzuziehen (das hat dann ganz alleine die Lenkungsgruppe entshcieden, ein Minus für die Bürgerbeteiligung), dass vom Boden her schimmelt, ein undichtes Dach aufweist, eine Trafostation an der Seite die strahlt (verständlich das die Feuerwehr froh ist das Ding los zu sein), eine Sanitäranlage die im Keller ist und nach oben gelegt werden müsste, keine Kühlfläche usw. Ein Sanierungskonzept wurde auch nicht vorgelegt, sondern Fragen ausgewichen, trotzdem sollen Bürger Anteile von 250 Euro das Stück kaufen. Ausgegangen wird von einer Mindestkundenmenge von 216 Personen, im besten Fall von 400 Personen und das in einem Gebäude von ca. 220 qm Grundfläche bei dem jetzt schon das Chaos ausbricht wenn ein Einsatz ist weil keine Parkplätze da sind.

So sehr ich dabei bin, dass wir in Boisheim etwas für die Zukunft schaffen, Märchen muss ich mir deshalb trotzdem nicht anhören. (Quelle Brennpunkt Viersen)

Seniorenhomepage Dülken/ Boisheim

Die Initiative Senioren “Miteinander-Füreinander” möchte Menschen ab 55 Jahren in Dülken und Boisheim die Möglichkeit eröffnen, selbst organisiert und selbst bestimmt miteinander Freizeit zu gestalten. Falls Sie interessiert sind, können Sie gerne mit den Gruppenleitern direkt Kontakt aufnehmen, bei den Treffen mal vorbeischauen oder sich mittwochs zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr bei der    Info Miteinander-Füreinander im Corneliushaus, Dülken, Moselstraße 2, persönlich informieren. (INFO)

Service Briefkasten neu

Die Stadt Viersen bietet den Boisheimer Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Briefe an die Stadtverwaltung bequem und portofrei zu verschicken. Dazu ist ein Servicebriefkasten in Boisheim installiert, der regelmäßig von der Stadt geleert wird. Dieser Briefkasten stand bislang am Pfarrhaus Boisheim. Er wurde jetzt in den Eingangsbereich des DORV-Zentrums am Pütterhofer Weg 8 versetzt. 

Prinzenpaar 2016

Ein "Bossemer Jung" wird das Boisheimer Narrenvolk in der kommenden Session regieren: Hermann-Josef Riether (53) unter seinem Spitznamen als Juppi I. und seine Frau (47) als Martina II. Der künftige Prinz ist in Boisheim geboren und seiner Heimat immer treu geblieben, er wurde Zimmermann, arbeitet heute in Lobberich. Vor elf Jahren überredete ihn seine Tochter Lena (heute 17), die damals mit ihrer Schwester Nadine in der Kindertanzgarde der Ki Ka Kai a tanzte, in die Gesellschaft einzutreten. Dort lernte er auch den künftigen Süchtelner Prinzen Uwe Holzke über dessen Sohn kennen. Lena tanzt noch immer, Nadine nicht mehr.

Video Dorvzentrum:

Einweihung Feuerwehrhaus

10.05.2015 Das neue Feuerwehrgerätehaus Boisheim ist heute offiziell eingeweiht worden. Gefeiert wird das zugleich mit einem Tag der offenen Tür, zu dem bereits am Morgen zahlreiche Boisheimerinnen und Boisheimer, aber auch interessierte Menschen aus den anderen Stadtteilen gekommen waren. Die Feuerwehrmänner und -frauen des Löschzugs Boisheim freuten sich zudem über den Besuch von Wehrleuten befreundeter Wehren aus der Umgebung.

Das neue Gerätehaus hat seit seiner tatsächlichen Inbetriebnahme bereits für einen Aufschwung beim Boisheimer Löschzug gesorgt. Wie von der Stadt Viersen und der Wehrführung der Feuerwehr erhofft, trägt es so dazu bei, die schnelle Hilfe im Notfall in diesem Stadtteil zu gewährleisten. Bei der offiziellen Einweihung spielte Bürgermeister Günter Thönnessen auch darauf an, dass Boisheim bei der Nennung der Viersener Stadtteile schon einmal vergessen werde -- auch von ihm selbst.

Die Boisheimer Karnevalsgesellschaft Ki-Ka-Kai-a hatte dies einmal zum Anlass genommen, ein Viersener Stadtwappen anzufertigen, das die »Vierstadt« deutlich zum Ausdruck brachte. Ein solches Wappen mit vier Mispelblüten, sagte Thönnessen unter großem Beifall, sollte künftig über dem Eingang des Boisheimer Feuerwehrhauses angebracht werden. Viersens Wehrführer Frank Kersbaum nahm diese Anregung gerne auf: »Das machen wir.« (Foto: Stadt Viersen)

Repair Cafe Boisheim

Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste!......

Repair Café Viersen-Boisheim

Nettetaler Straße 159, Viersen-Boisheim

(INFO)

In der Kneipe Conny’s-Come-In im Viersener Stadtteil Boisheim beugt sich Holger Pflug über den Kassenrekorder – Baujahr 1974 – von Roland Trotzek. Es ist ein typisches Bild für das „Reparatur-Café“: Fachleute und Besitzer defekter Geräte sitzen sich gegenüber. Der Boisheimer Trotzek hat als Arbeitsgrundlage den Schaltplan des Rekorders mitgebracht. „Den habe ich mir über Ebay besorgt“, erzählt er. Pflug will das Gerät wieder in Gang bringen. „Elektrogeräte, vor allem Radios, sind mein Hobby“, sagt der ehemalige Verwaltungsbeamte aus Breyell. (INFO)

Müllproblem in Boisheim

Müll am Container - bis die Ratten kommen

Ärger mit wilden Müllablagerungen ist in Viersen ein Dauerthema. In Boisheim ist eine Fläche rund um Altkleider- und Altglasbehälter zu einem regelrechten Abfalllager geworden. Anwohner sind sauer, Politik und Stadt geben sich ratlos.

16.09.2014 Weiterhin in der Diskussion, Abfallbehälter in Boisheim, sehr unbefriedigend, nicht nur dass die Behälter offensichtlich nicht gelehrt werden, sondern auch das Verhalten "nach mir die Sinnflut". Es wird noch dazu führen, dass es dann bald keine Container mehr gibt, so wie das Beispiel Glascontainer schon gezeigt hat. (INFO)

Feuerwehr Boisheim sucht Personal

15.05.2014 Ein neues Gerätehaus in Boisheim soll dabei helfen, neue Kräfte für die Freiwillige Feuerwehr zu finden. Viersens kleinster Stadtteil Boisheim bekommt bis Ende des Jahres ein neues Feuerwehrgerätehaus an der Ecke Brüggener/Dilkrather Straße. Mit den Erdarbeiten ist bereits begonnen worden. Das alte Gerätehaus ist mitterweile mehr als 50 Jahre alt und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen.(INFO)